Liebe Siedlerinnen und Siedler,

keine Nachrichten vergehen ohne Neuigkeiten zum Corona Virus und Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung der rasanten Ausbreitung des Virus. Eine ganz wichtige Empfehlung ist dabei, soziale Kontakte einzuschränken und die Nähe zu anderen Menschen zu meiden.

Gerade für ältere Menschen ist das Virus nicht selten lebensgefährlich.

Daher hat sich die Siedlergemeinschaft dazu entschlossen, die älteren Nachbarinnen und Nachbarn in unserer Siedlung zu unterstützen. Natürlich gilt das auch für Jüngere, die zu den Risikogruppen gehören.

Wenn Sie zur  Risikogruppe gehören und gerne Unterstützung bei z.B.  Lebensmitteleinkäufen hätten, informieren Sie einfach Ihren Straßensprecher.

Die Einkäufe werden Ihnen dann vor die Tür gestellt, und Sie müssten nicht in den Supermarkt gehen, wo sich in der Regel viele Menschen aufhalten.

Genauso suchen wir tatkräftige Hilfe durch andere Siedler bei der Durchführung der Aktion. Wenn Sie also Zeit und Lust haben, ggf. Einkäufe für Nachbarn zu erledigen, informieren Sie bitte ebenfalls Ihren Straßensprecher. Er wird die Koordination übernehmen. Auf dem Klausenburgweg bitte abweichend Ulrike Weber ansprechen.

Wir hoffen, mit dieser Aktion einen kleinen Anteil zum Überstehen dieser außergewöhnlichen Situation zu leisten.

Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!


Hier ein straßenübergreifendes Angebot für alle die zur Risikogruppe gehören und für die Dauer der Pandemie:

Der Apotheker Kevin Chiang, (Sudetenweg) bietet an Menschen die Risikogruppe gehören mit Medikamenten zu versorgen. Es handelt sich um die Park-Apotheke